Heimathaus
Amt Jöllenbeck
Kath. Liebfrauenkirche
Upmeier zu Belzen
Spielplatz im Pfarrwald
Am Tieplatz
Neuapostolische Kirche
Café Nostalgie
Gajos ehem. Meyer zu Jöllenbeck
Marktplatz
Grafschaftsdenkmal
CVJM Heim
Ehemalige WIndmühle
Moschee
Ev. Marienkirche
Grundschule am Waldschlösschen
Westerfeldschule
Ehemaliger Bahndamm
Blick auf die Marienkirche

Februar

Grünkohlessen in Brünger´s Landwirtschaft am 10.02.2018

Der Jöllenbecker Heimatverein lud am 10. Februar nach Rödinghausen in "Brünger‘s Landwirtschaft" zum traditionellen Grünkohlessen ein.

Zuvor wurde noch des Kleinbahnmuseum in Enger besucht. Die Heimatfreunde konnten sich hier über die in den 50er Jahren eingestellte Kleinbahnverbindung von Bielefeld über Schildesche und Jöllenbeck nach Enger informieren.

Zentrum von Jöllenbeck Fahrplan der Kreisbahn

Daneben gab es Interessantes über die bis in die 60er Jahre fahrende elektrische Kleinbahn zu erfahren, die von Wallenbrück bis an die Weser nach Vlotho, also längs durch den Landkreis Herford führte.

Der Personenwagen der Herforder Kreisbahn, die vielen Bilder und Infotafeln sowie Exponate aus dem Instandhaltungswerk versetzten die Besucher in die 50er Jahre und davor.

Ein gemütlicher Saal Am Büffet

Nach dem Museumsbesuch ging es dann weiter nach Rödinghausen, wo die Heimatfreunde das reichhaltige Grünkohlbüfett in Brünger´s Landwirtschaft genießen konnten.

Große Auswahl Der Teller macht Appetit

Die Rückfahrt war so terminiert, dass alle wieder zur Tagesschau zuhause waren.

 

Erstes Klönen und Mehr am 20.02.2018 18.00 Uhr

Dr. Katrin Sander mit einem Reisebericht über ihre Zeit in Bangladesh

Nachdem das Heimathaus wieder  genutzt werden kann, ging es am Dienstag, den 20. Februar in der Reihe „Klönen und Mehr“ um Bangladesh, dem ehemaligen Pakistan, einem Land von der Größe Bayerns und Baden-Württembergs, mit jedoch über 110 Millionen Einwohnern, also einem der am dichtest bevölkerten Länder dieser Welt.

Hier arbeitet  Anne Pottkamp als Missionarin und Kinderkrankenschwester, begleitet Mütter bei ihren Geburten und bildet außerdem  junge Frauen als Krankenschwestern aus.

 Anne mit ihren Kinderkrankenschwestern  Viele interessierte Zuhörer

 Karl-August (Charly) Pottkamp, Vater von Anne, und Dr. Katrin Sander besuchten Anne und berichteten sehr anschaulich mit Bildern und Videosequenzen über das Leben von Anne in Bangladesh.

Dr. Katrin Sander Dr. Katrin Sander und Karl-August Pottkamp

Frau Dr. Sander führte bei dem Aufenthalt Operationen durch und unterstütze auch damit die Arbeit von Anne Pottkamp.

Ca. 35 Heimatfreunde verfolgten den  spannenden Erlebnisbericht, der über das Leben in einem von Armut und Naturgewalten geprägten Land erzählt.

 

Drucken E-Mail